Die Zeit rast – nur noch wenige Tage bis zum Beginn der Globalen Divestment Mobilisierung am 5. Mai. Fünf Dinge solltet ihr bis dahin nicht vergessen:

1. Kunstwerke

Gemeinsam Kunst zu machen ist nicht nur eine spaßige Art, sich auf eine Aktion vorzubereiten, sondern auch der einfachste Weg, eure Divestment-Botschaft in der Öffentlichkeit und der Institution, um die es euch geht, zu verbreiten. Egal ob schlichte Transparente oder Requisiten wie hier auf dem Bild, das sich Studierende der Uni Uppsala ausgedacht haben: Jetzt ist es an der Zeit, kreativ zu werden. Ihr könnt aber auch einfach mit dieser Software Schilder herstellen und dann auf print/share klicken!

Vergesst nicht, eure Kunstwerke sowohl während der Vorbereitung als auch der Aktion selbst zu fotografieren und zu filmen und eure Fotos und Videos unter dem Hashtag #fossilfree zu posten.

2. Live senden!

Nutzt die sozialen Netzwerke, um die Wirkung eurer Aktion weit über die Teilnehmenden hinaus zu verstärken. Hier findet ihr eine brandneue Anleitung für das Anwerben und Storytelling in den sozialen Netzwerken (in englischer Sprache): Using Social Media for Recruitment and Storytelling.

3. Schlagzeilen machen

Um dafür zu sorgen, dass man euch nicht ignorieren kann, solltet ihr eure Aktionen außerdem in die lokale oder überregionale Presse bringen. Informiert euch mit dem GDM-Medien-Toolkit. Darin findet ihr auch Beispiele für Pressemeldungen und Tipps für Interviews.

4. Werben, werben, werben

Ab sofort bis zum Aktionsbeginn ist jeder Moment eine Gelegenheit, um weitere Leute zum Mitmachen zu gewinnen. Teilt euren

Veranstaltungs-Link mit möglichst vielen Leuten und nutzt die Moderations-Tools, um eure Mitstreiter*innen über alles Wichtige genau zu informieren:

  • Was passiert und welche Rolle sie dabei spielen werden
  • Wann und wo das Ganze beginnt
  • Was sie mitbringen sollen und was nicht
  • Links zu euren Accounts in den sozialen Netzwerken 

5. Die GDM ist erst der Anfang

Habt ihr euch schon überlegt, was ihr als Nächstes vorhabt, nachdem ihr jede Menge Leute dazu gebracht habt, sich aktiv für Divestment aus fossilen Brennstoffen einzusetzen? Am besten organisiert ihr jetzt schon eine nachfolgende Veranstaltung, auf die ihr die Leute während der GDM aufmerksam machen könnt. Dabei könnt ihr den Neuen eure Kampagne vorstellen und sie in eure Divestment-Bewegung vor Ort einbinden. Wir haben einen Toolkit zusammengestellt, der alles enthält, was ihr dafür braucht, darunter auch eine fertige Präsentation über Fossil Free und Filme, die ihr vorführen könnt.

 

FacebookTwitter